Blog

The Lyman Woodard Organization – Saturday Night Special

lyman-woodard-organization-saturday-night-special-01

DJ Amir aus New York hat mit seinem 180 Proof Records Label eine sehr interessante Zuammenarbeit mit dem britischen Vorzeigelabel BBE Music gestartet. Dabei ist Amir an die Archive und verschollenen Werke des Detroiters Strata Labels gelangt. Der Blue Note-Künstler Kenny Cox gründete in den frühen 1960ern die Plattform für kurze Zeit und veröffentlichte dort vorzügliche Jazzalben.
Der Jazzfusion-Klassiker “Saturday Night Special” aus dem Jahr 1975 ist unter Jazz-Liebhaber Kult. Lyman Woodard, Ron English, Leonard King, Sprangler & Lorenzo spielten ein mitreißendes Werk ein, dass durch atmophärischen Low-Fi Soundästhetik besticht. Dabei mischen sie eindrucksvoll tradtionellen Jazz mit Afro-Cuban-Experimenten und Rhythm’n'Blues – und gleichzeitig atmet dieses Album die sozialen und gesellschaftlichen Umstände der einst blühenden Motor-City. Dieses Album wurde unter Fusionfans so berühmt, weil es Bilder der weiträumigen industriellen Landschaften und des urbanen Niedergangs entwickeln. Das provokante Cover stammt von der politischen Aktivistin Leni Sinclair, die bereits für Miles Davis und John Coltrane fotografierte.

Als Woodard 2009 starb schien das Album in der Versenkung unterzugehen. Das Diggermagazin Wax Poetics hatte es in einer Kleinstauflage nachpressen lassen. Die Nachfrage war jedoch nicht gestillt. An Originale kam man nicht ran. Die Nachpressung war schnell ausverkauft. 180 Proof / BBE Music machen es nun wieder auf Vinyl zugänglich.

Text: Peter Parker


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Connect with Facebook

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>