Review

Black Roots – Son of man

Black-Roots-–-Son-Of-Man-Album-Release

Review:

Harmonien sind die Seele des Rootsreggae. Wer die nicht trifft, kann sich der weltweiten Roots-Bewegung nicht anschließen. Manch ein Rastsafari spricht ganz spirituell von einer bestimmten Seele, die sich in dieser, immer noch relevanten Musik widerspiegeln soll. Entgegen der Meinung von vielen Leuten, ist es wirklich nicht einfach guten Reggae zu machen. In Perfektion machen das die Black Roots seit vielen Jahren. Vor über 30 Jahren veröffentlichten sie ihr Debüt und sind nun zurück. Auf „Son of man“ schaffen sie eine wunderbare Brücke zwischen dem von ihnen mitgeprägten 80s-Reggae und dem Reggae-im-Jetzt, der bei der weltweiten Lage Songs mit kraftvollen Botschaften wahrlich brauchen kann. Dafür stehen die Black Roots: Sozialkritische Inhalte treffen auf melodische Gitarren und charismatische Bläsersätze. Das kleine französische Liebhaberlabel Sollbeats Records glaubte sehr stark an diesen Sound und an ein erfolgreiches Comeback. Sie hatten Recht behalten. Das ist eines der besten Reggae-Scheiben des Jahres.

Text: Pete Parker


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Connect with Facebook

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>