Review

DJ Vadim – Don’t be scared

vadim

Review:

Der Tausendsasa ist zurück: DJ Vadim. Er ist nicht nur einer der weltweit meist gebuchten Hip Hop-DJs (bisher 2500 Gigs in 69 Ländern), sondern auch ein sehr fleißiger Produzent, der sich immer wieder auf neue Styles einlässt. Mut zur Veränderung zeichnet DJ Vadim aus. Wie der Titel schon besagt, hat er keine Angst vor neuen Horizonten. Beim letzten Album konnte er mich nicht überzeugen – dort war ehr sehr poppig und wenig progressiv und kokketierte zu sehr mit den plakativen 80s Synthies. Umso mehr freue ich mich über das neue Werk. Der Opener ist ein trippiges, düsteres Instrumental. Hier sind die Einflüsse aus Dubstep und Bassmusik klar erkennbar. Ähnlich geht es mit „Lemon Haze“ und den anderen Songs weiter. Dabei schwankt das Tempo und Instrumentals wechseln sich mit Vocal-Songs ab. Eine Extraportion Soul steuert Gregory Blackman bei „I´m feeling you“ bei – einer der Highlights auf dem Album. Weitere Highlights sind „This DJ“ mit Ragga-Vocals von J-Man und „Set them free“.
DJ Vadim´s Mut zur Veränderung hat sich gelohnt. „Don´t be scared“ überzeugt auf ganzer Länge.

Text: Dirk Schäfer


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Connect with Facebook

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>