Review

GALV – Of the 3 Moonz

square_1462035712_b95c434bfd6f52afd74976692d7a5384

Review:

GALV ist zurück von seinen drei Monden und veröffentlicht die LP „Of the 3 Moonz“ über das Hamburger Label Muther Manufaktur.
Die Beats dazu stammen allesamt vom Label-Kopf Pierre Sonality, der auch mal als Feature das Mikrofon greift. GALV selbst überzeugt erneut durch seine freestylemäßige, lockere Art zu rappen, gepaart mit einer gehörigen Ladung Wortwitz und feiert seine „Funkey Spaceparty“, denn die amüsanten Texte drehen sich neben der üblichen Whack-Mc Problematik hauptsächlich um die galaktische Aussicht aus seinem Raumschiff.
Unterlegt werden die Raps des Science Fiction affinen Rottweilers von passenden Space-Beats mit ordentlich Funk in der Hinterhand und als Überraschungsgast taucht sogar der Funkjoker himself (Toni-L) im neunten Lied auf.
Alles in Allem ist „Oft he 3 Moonz“ nicht nur die richtige Wahl für „alle abgespacte Dudes auf Erden“ und der sympathisch ungezwungene Flow hat durchaus das Potential auch eiserne Old-Schooler zu überzeugen. Wer damit nichts anfangen kann wird jedoch vom gesamten, recht monotonen Album enttäuscht sein. In diesem Sinne: „Hab deinen Rap gehört, will mich nicht einmischen, vielleicht solltest du ein kleinbisschen mehr Science Fiction rein mischen!“

Text: Henrik Hu


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Connect with Facebook

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>