Review

Grateful Dead – Thirty trips around the sun

30tripspacshot

Review:

Die Musikindustrie baut weiterhin mit exquisiten Specials auf die Käuferschicht. Zum 50. Jubiläumjahr der Bandgeschichte veröffentlicht GRATEFUL DEAD ein sehr umfangreiche Sammlung ihrer Musik auf 4 CDs. Kaum zu glauben, aber vor einem halben Jahrhundert gründete sich die Band in San Francisco und wurde der Inbegriff für amerikanisches Lebensgefühl zwischen Country, Blues und psychedelischem Rock. 20 Jahre nach der offiziellen Auflösung der Band haben GRATEFUL DEAD mit der vorzüglichen Werksschau “Thirty Trips Around The Sun: The Definitive Live Story 1965 – 1995″ vorgelegt – die wunderbar von den üblichen und oft total unnötigen Greatest-Hits-Gemischen abweicht. Es gibt 30 Live-Songs aus 30 Jahren inklusive dem frühen Werk “Caution” aus dem Jahr 1965. Diese Zusammenstellung ist in der Tat etwas besonders und transport die Kunst und die Energie der Performance der legendäre Gruppe wieder. Diese 30 Songs wurden aus einem sehr umfangreichen Riesenwerk (80 CDs!!!) herrausgefiltert, welches die kompletten Konzertaufnahmen der Gruppe von der Westküste enthält. Für Die-Hard-Fans kann diese unfassbare Live-Erlebnis-Sammlung exklusive, limitiert und nur über die Homepage www.dead.net bestellt werden. Ein weitere Schmankerl wird im Sommer auf die Fans zukommen. Zwischen dem 3. und 5. Juli gaben THE GRATEFUL DEAD im Soldier Field in Chicago ihr allerletztes Abschiedskonzert mit dem Titel “Fare Thee Well”, das in vielen deutschen Kinos live mitverfolgt werden konnte. Hier muss man wirklich den Labelmachern “Chapeau” zurufen! Das ist mal eine rundum feine Versorgung mit Material für Fans und die, die es noch werden wollen.

Text: Phonk Ribery


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Connect with Facebook

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>