Review

Jayl Funk presents: Honkey Phonk

Jayl Funk presents: Honkey Phonk

Review:

Ihr wollt es hart und direkt, aber trotzdem extrem funky auf der Tanzfläche besorgt bekommen? Ihr liebt den ansteckenden, schweißtreibenden Rhythmus dreckiger Funkproduktionen und hört auch gerne Electrofunk-und Discofunk-Bretter aus den 1980ern? Ihr denkt, dass die alte Schule des HipHop immer noch die Frischeste war und ihr seid dem Aufbereiten alter Blockpartystimmungsgranaten nicht abgeneigt? Dann solltet ihr Euch ohne Zeitverzögerung bei Junodownloads, dem Mp3-Internet-Supermarkt eures Vertrauens, die neue Jayl Funk-Single käuflich erwerben und umgehend auf euer Abspielgerät bzw. Serato/Traktor ziehen! Nicht nur einfach so ist die weltweite NuFunk-Szene um Größen wie Basement Freaks, Kraak & Smaak, CMC & Silenta oder Quincy Jointz begeistert von den Produktionen des jungen Mannes aus Franken.

Was er bereits auf Bombastic Jam, Manmade Records oder Big M. angedeutet hat, wird hier noch weiter nach vorne getrieben. Oldschool–Breakbeat, Funk & Soul, ja sogar Disco und Rap und leichte House-Einflüße haben ihn hörbar inspiriert um nicht weniger als einen astreinen Primetime-Tune („Keep on bumping“) und eine smooven Partytune („Last summer“) . Man darf hoffen, dass er auf seinem Label Honkey Phonk oder auf einem affinen Label noch eine Plattform findet, auf der er diese beiden musikalischen Schmuckstücke auf Vinyl veröffentlicht.

Zum ersten Mal ist bei 1beat.de die Platte des Monats eine bisher rein digitale Veröffentlichung. Wir hoffen nicht nur deshalb noch auf Vinyl!!

Text: Peter „Parker“ Hagen

Jayl Funk presents Honkey Phonk erscheint am 01.12.2011 auf junodownloads!


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Connect with Facebook

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>