Review

Joey Negro – Produced with Love

joey negro

Review:

Was haben wir schon für Desaster erlebt, wenn sich Menschen an zeitlose Klassiker gewagt haben und wollten mit einem Remix noch einmal etwas mehr aus dem Song herausholen oder gar auf eine zeitgenössische Ebene hieven!? Es gab mal eine ultra-üble Motown-Remix-Geschichte die noch sehr bitter im Nachgeschmack ist. Auch das legendäre Verve-Label hat sich nicht mit allen Remixauftragsarbeiten mit Ruhm bekleckert. Wer ein wirklich gutes Gespür für ein schönes Rework oder einen gelungenen Remix über Jahre bewiesen hat, ist JOEY NEGRO. Neben Danny Krivit hatte man über Jahre hinweg immer das Gefühlt, dass diese Männer wirklich DJ-freundliche Tools zwischen Funk, Soul, Disco und House basteln. Da wurde schon auf das Intro und Outro der Tracks geachtet und Sequenzen im Song gezogen oder verstärkt. Ganz im Geiste von den Disco-Ikonen Tom Moulton oder Walter Gibbons, ruft Joey Negro immer und erstaunlich kontinuierlich das ab, was man von ihm erwartet. Er übersteuert in seinen Reworks selten bis nie. Er liefert – immer. Einen Überblick bietet „Remixed with love 1 & 2“ die als Doppel-Vinyls auf Z Records erschienen sind.

“Produced with love” erscheint als 3LP aus Z Records

Text: Peter Parker


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Connect with Facebook

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>