Review

Renegade Brass Band – Take No Chances, Make No Changes

rbb

Review:

Die Killer-Brass-Kapelle aus Sheffield sorgt seit einigen Jahren für richtig neuen Wind mit ihren dynamischen Hybridformen zwischen Funk, Samba, Brass und Jazz. Nun haben sie mit Lack of Afro und Diesler zwei britische Remixgrößen für sich gewinnen können, die ihrem Hit „Take no chances, make no changes“ noch einmal etwas mehr Power abgewinnen konnten. Hier spielen die Bläser-Sektionen ein buntes Spiel mit den aufgemotzen Beats und dem verdammt geilen Druck, den das Zusammenspiel zwischen Samples aus dem Original und den programmierten Elementen aufgebaut wird. Uptempo-Spaß für alle Gliedmaßen. Zwei Bretter für die Tanzfläche? Das geht nun wirklich nicht! Doch! Geht! Kleiner Tipp noch am Rande: Wer über Juno keine mehr beziehen kann, versucht es direkt über die Bandcampseite von RBB!

Text: Phonky Balboa


1 Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Connect with Facebook

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>