Review

Single des Monats Februar: Dusty Donuts 10

dusty 10

Review:

In kürzester Zeit hat die DJ-Achse Hamburg-London-Berlin alles richtig gemacht. Das 45-only-Label hat sich den besten Namen gemacht und lässt bei jeder Veröffentlichung die fieberhaft-wartende Fans begeistert und glücklich mit der neuen Single zurück. Ganz dem Motto treu „Platten von DJ für DJ“ geht es auch weiterhin um Edits und Remixes bekannter Stücke aus den B-Boy-Königreichen Funk, Soul und HipHop. Dabei stehen alte Breaks genauso im Vordergrund wie HipHop-Urhymnen. Die Scheibe ist wie immer limitiert. Deshalb wissen Dusty Donuts-Jünger natürlich, dass man schnell sein muss, bei dem Kauf des neusten staubigen Nuggets. Dieses Mal haben sie sich selbst übertroffen und haben das „Funky Child“ (L.O.T.U.G) mit „My Thang“ (Godfather James) gekreuzt, um auf der B-Seite die ewige Grazie der schönsten Rare Groove-Hymne („90% of me is you“) von Gwen McGrae mit dem ewig letharigisch-laziven „Bam Bam“ der Schwester Nancy zu mixen. Die Nr. 10 ist ein pervers-guter Mashup-Sure Shot, Baby.

Text: Peter Parker


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Connect with Facebook

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>