Review

V/A – HITS AGOGO ONE

agogo

Review:

Wer Agogo Records aus Hannover die letzten 15 Jahre verfolgt hat, wurde regelmäßig mit hochwertiger Musik versorgt. Ob das jetzt in der Hochphase des “NUJAZZ” um die Jahrtausendwende war, als aus Hannover zu Recht Bossanover wurde, weil ein Duo namens Mo Horizons weltweit propagierte, dass traditionelle, latineske Klänge wunderbar mit Clubbeats verschmelzen können – oder in den Jahren nach dem NuJazz-Hype, als Agogo Records immer wieder Sounds veröffentlichte die an der Basis immer jazzig war und sich immer wieder und wieder Spielräume zur Entfaltung in der Moderne suchte. Wunderbar ist diese stetige Entwicklung nach “jazzy Dancefloor Music” auf der neuen Compilation “HITS AGOGO ONE” dokumentiert. Szeneaktivisten wie DJ Jondal, Shantian, Quincy Jointz, Rainer Trüby oder Gilles Peterson jubeln zurecht: Das sind exquisite 13 Songs, die in den letzten 24 Monaten auf dem umtriebigen Imprint veröffentlicht wurden, sowie Exclusives und Remixes von Christian Prommer, Radio Citizen, Renegades of Jazz oder Lack of Afro – die hervorragend zu Hause und im Club funktionieren. Nice one!

Veröffentlicht wird “Hits Agogo One” am 22. Januar 2015 als Download und CD!


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Connect with Facebook

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>