Review

V/A – Long Live Boogaloo

Long_Live_Boogaloo_3x3_300DPI_grande

Review:

Durch die neue Netfix-Serie „Get Down“ bekommen die Latinos endlich den gebührenden Respekt für ihren Einfluss auf die frühen Tage des HipHop und es wird endlich dazu beigetragen, dass man nicht nur über die HipHop, als die Musik der schwarzen Community in der South Bronx und drum herum spricht. Der Trugschluss, dass es erst seit Kid Frost oder Cypress Hill aktive HipHopper mit lateinamerikanischem Migrationshintergrund gibt, sei hiermit mal wieder aus der Welt geräumt. Die Hispanics haben auf die Musikhistorie schon vorher großen Einfluss genommen. Schon in der Mitte der 1960er Jahre erschufen sie im Nuyorican Melting Pot zwischen Harlem und der Bronx einen ganz neuen Stil namens „Latin Boogaloo“. Hier verschmolz der Rhythm’n’Blues, Soul und Funk eines James Browns oder auch den gerade aufkommenden psychedelischen Rocksounds mit den traditionellen Klangwelten Mittel- und Südamerikas. Kubanische Musik oder Rhythmen aus Puerto Rico kreuzten sich mit dem neuen Sound Amerikas. Die limitierte und erneut aufgelegte Compilation „Long Live Boogaloo“ erinnert an diesen Sound, den Leute wie Monguito Santamaria, Ray Barretto oder Willie Bobo (neben vielen kreativen und weniger bekannten Künstlern) geprägt haben. Diese Doppel-LP reiht sich in eine Riege von hochwertigen Samplern auf Harmless oder Honest Jons Records als überragende Zeitdokumente ein. Zu diesem Sound wird man sich auch noch in den nächsten 60 Jahren die Hüfte gut verdrehen lassen. Top Notch! Again! Wer sich tiefergehend mit dem Thema beschäftigen will, der sollte nach dem Film “We Like It Like That – The Story of Latin Boogaloo” von Mathew Warren Ausschau halten.

Text: Peter Parker


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Connect with Facebook

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>