Review

Various Artists – COMING HOME BY MO´ HORIZONS

Mo

Review:

Mo´ Horizons produzieren schon ewig erstklassige Musik zwischen Lounge, Downbeats, Latin und Dance und sind auch weltweit als DJs tätig. Nun durften sie für ihr ehemaliges Label Stereo Deluxe die Compilation „Coming home“ erstellen. Diese ist genauso so abwechslungsreich geworden, wie ihre eigene Musik. Da gibt es Souliges von Clay Hammond, Betty Everett, Mack Rice, Donny Hathaway, aber auch Latin-Sounds von Omara Portuondo und Una Mas Trio oder Jazziges von Hidden Jazz Orchestra. Mo´ Horizons kennen sich aber auch mit aktuellen Funk (Speedometer) und Dancebeats (Sugarloaf Gangsters) aus. Besondere Schmankerl sind die Remixe von Mo´ Horizons eigenen Stücken wie „Yes Baby Yes (12“ Remix) und der famose Fab Samperi Remix vom „Cowboy Bossa“ und „Wild Wood“ von Paul Weller. „Coming home“ ist nicht nur eine Compilation geworden, die die Einflüsse von Mo´ Horizons sehr gut aufzeigen, sondern einfach ausgeprägt schön ist. Diese Zusammenstellung ist kohärent und nimmt den Hörer mit auf eine Reise.

Wer das bisherige Schaffen des Duo’s Mo’Horizons noch nicht entdeckt hat, sollte sich schleunigst die Jubiläums-Doppel-CD zulegen:


Text: Dirk Schäfer & Peter Parker


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Connect with Facebook

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>