Review

Various: Bossa Jazz

Various: Bossa Jazz

Review:

Die Musik Brasiliens war in den 1960er Jahren der Bossa Nova. In den 60s explodierte diese bis heute sehr geschätzte Szene und entwickelte verschiedene Subgenres, die oft nur für Insider überhaupt zu unterscheiden waren. Was anfangs oft sehr fixiert auf die Frontkünstler (Sänger, Sängerin) war, entfaltete sich zu einem Kunstwerk jener Musiker, die bisher im Background die Instrumente bedienten. Hard Bossa, Samba Jazz und weiter Fusionen entstanden und führten die traditionellen Klangausrichtungen zu den nord-amerikanischen Einflüssen des Jazz, der gerade in jener Epoche die Verschmelzungen und Überkreuzungen mit (psychedelischem) Rock, Funk und anderen Genres suchte. Wie diese Epoche sich aufbaute und wuchs, wird nun auf einem wundervollen Sampler namens „Bossa Jazz“ dokumentiert. Wie bei den meisten Veröffentlichungen von Soul Jazz Records auf London bekommt man auch hier eine ausführliche Musikhistorie detailverliebt, mit fettem Booklet, erklärt.

Das Ganze erscheint als Doppel-CD und schreit aufgrund der Aufmachung und des Inhalt förmlich danach, sich als Weihnachtsgeschenk in den Vordergrund zu schieben! Vinyl-Liebhaber aufgepasst: Die alten Aufnahmen aus den 60ern und 70ern waren oft dünn gepresst – Soul Jazz Records hat alle Tracks remastert und auf extra schwerem und extra lautem Vinyl gepresst. Collector Shit!

Text: Peter “Parker” Hagen



Trackliste:

1. Tamba Trio - Mas Que Nada
2. Sergio Mendes Trio - The Girl From Ipanema (Garota De Ipanema)
3. Klaus Doldinger Quartett – Copacabana
4. Sylvia Telles – Discussao
5. Baden Powell – Tristeza
6. Joe Pass - El Gento
7. Edu Lobo - Upa Neguinho
8. Oscar Peterson Trio - Triste
9. Art van Damme - Wave
10. Ella Fitzgerald – Useless Landscape (Inútil paisagem)
11. J.T. Meirelles - O Barquinho
12. Coleman Hawkins – Desafinado
13. Astrud Gilberto – Agua De Beber
14. Luiz Bonfá - Bossa Nova Cha Cha
15. Bob Brookmeyer - A Felicidade
16. Elsie Bianchi – Meditation
17. Stan Getz & Laurindo Almeida - Once Again (Outra Vez)
18. Antonio Carlos Jobim - Chega De Saudade

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Connect with Facebook

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>