Review

Various – John Morales pres. THE M & M Mixes Vol. 4

morales 3

Review:

Unfassbare 800 Remixes hat Mister John Morales angefertigt. Von den Tonnen an Musik die er produzierte und arrangierte, ganz zu schweigen. Dieser Mann prägte die DISCO Ära und inspirierte so ziemlich alles danach, was zwischen House, Electronica, Dance und Pop herumtapste. BBE Music aus London nimmt sich zum vierten Mal einer scheinbar unmachbaren Aufgabe an – sie wollen eine Werksschau erstellen. Was auf den ersten drei Ausgaben der Reihe “The M & M Mixes” hervorragend klappte, wird nun weiter ausgebaut. Wieder gibt es bisher unveröffentlichte und ungehörte Arbeiten von Morales, neben den bekannten, weltweit populären Discoperlen mit dieser speziellen Morales-Magie. Auf 4-CDs / 2×2 LPs wird dieses umfangreiche Schaffen dokumentiert. All die großen Hits von Barry White, Melba Moore, Dan Harmann, Cheryl Lynn, Diana Ross, Donna Summer oder Eddie Kendricks zeigen welch großes Gesamtkunstwerk Morales darstellt und welch elementarer Beitrag er für die Enstehung von Clubmusik gestaltet hat. Speziell für diese Veröffentlichung hat Morales die Erlaubnis von Sony und Universal erhalten auf verschloßene Archive zuzugreifen. Erstmals hört man Multitrack-Aufnahmen, die offenbar nicht einmal Morales selbst für DJ-Sets benutzt haben soll. Durch diese Remixes bekommt der Hörer noch einmal einen differenzierteren Blick auf altbekannte Hits. Dieses Zusammenstellung ist deshalb nichts weniger als eine kleine Sensation. Aber für diese Recherchearbeiten ist das Londoner Label ja inzwischen rund um den Globus bekannt.

Text: Peter Parker


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Connect with Facebook

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>