Review

Various – The Craig Charles Funk & Soul Club Vol. II

craig charles

Review:

Soul-Aficionados, aufgepasst! Der britische Radioprediger ist wieder da. Nachdem die von ihm zusammengestellte Compilation weltweit für großes Wohlwollen sorgte, gibt es nun eine weitere Ausgabe. Der passionierte BBC6-Moderator und DJ ist soetwas wie der offizielle Repräsentant der neuen Funk/Soul-Generation geworden. Er veranstaltet in Manchester seine eigene Party und legt nach den Szenegrößen The Sweet Vandals, Sharon Jones & Dapkings, Lee Fields oder Deep Street Soul auf. Er propagiert die zeitgenössischen Funkvisionäre und alten Soulhelden in seiner wöchentlichen Radiosendung. Craig Charles wurde für seine Begeisterungsfähigkeit und sein Genrewissen bekannt. Deshalb bekommt er auch die exklusiven Remixes und unveröffentlichten Track für seinen Sampler. Darunter Dr.Rubberfunk-Granaten, Lack-of-Afro-Specials, verrückter Hammond-Funk (Cookin’ on 3 Burners), Neuzeit-Jazz (MopMop & Fred Wesley), Tanzflächen-Swinger (James Taylor Quartett), funky Brass Music (8 Hot Brass Band), Aldo Vanuccis NuFunk-Brett im Smoove Remix oder die b-boy-affinen Drum-Gewitter der Bongolian. An solche hochwertigen Zusammenstellungen könnte er auch vierteljährlich raushauen. Top Notch!

Text: Peter Parker


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Connect with Facebook

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>