Review

Various – Venezuela 70

sjr-lp335-venezuela-70-slve1

Review:

Es ist unfassbar, wie das britische Label Soul Jazz Records immer wieder überragende Compilations veröffentlicht! Auf der neue Veröffentlichung blickt das Label speziell auf eine Epoche experimenteller Sounds aus Südamerika. Im nördlichsten Teil des Kontinents, gelegen zwischen Kolumbien und Brasilien, entwickelte sich in den 70ern ein spannendes Gemisch aus Jazz, Rock, Funk und latinesken Elementen. Der fortschrittliche, demokratische Staatsapparat förderte kulturelle Entwicklungen und verhalf auch der Musik zu einer künstlerischen Hochphase. In der wirtschaftlich, politisch und kulturellen Blütezeit entstand diese spezielle „Cosmic-Rock“ der sich seine Einflüsse aus dem Santana’schen Welterfolg und den Chicago-Rockern genauso zog, wie aus der Experimenten mit fortschrittlichen elektronischen und jazzigen Sounds – ohne seine Wurzeln der latinesken Rhythmen zu verleugenen. Man arbeitete an einer neuen kulturellen Identität – wie es Ende der 60er die Resistanfce-Bewegung der Tropicalia auch taten. Was zu dieser Zeit in deutschen Landen Gruppierungen wie CAN, AMON oder DUUL entwickelten, kann man durchaus analog sehen. Hier riss man bestehende Strukturen absichtlich ein um die beim Aufbau neu zu definieren und fusionieren. Was man hier auf 16 Tracks hören kann, ist atemberaubend und fast alles bisher außerhalb von Venezuela nicht veröffentlicht worden. Auch wenn der geschätzte Chef-Freidenker LeFto mehrfach jetzt propagiert hat, dass persischer Rare Groove der heiße Scheiße sei, wird er womöglich schnell seine Meinung ändern, wenn er diese abgefahrenen Sounds hören wird.

Text: Peter Parker


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Connect with Facebook

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>